Visual Programming

  • Kunde: Wachendorff Elektronik GmbH & Co
  • Veranstaltung: PROJ
  • Sommersemester 2016
  • Betreuender Professor: Prof. Michael Schmidt, Prof. Cornelius Wille
  • Arbeitsstunden: 1500

Projektteam:

Name: Studiengang:
Marcel Meinerz Bachelor Informatik
Maximilan Büttner Bachelor Informatik
Marius Berger Bachelor Informatik
Cedric Derstroff Bachelor Informatik
Tobias Mews Bachelor Informatik

Download:

Projektidee:

Es soll ein Editor für Visuelle Programmierung von JavaScript als Plugin für das
Projektor-Tool von Wachendorff Elektronik entwickelt werden. Hierbei wird
besonderer Wert auf das Bedienkonzept gelegt. Der neu entwickelte, visuelle Editor, soll
den bisherigen JavaScript Editor ergänzen, um den Kunden von Wachendorff Elektronik
eine einfachere und intuitivere Möglichkeit zur Programmierung zu bieten. Außerdem
soll so die Fehleranfälligkeit der Skripte verkleinert werden.
Der neue Editor soll eine leicht bedienbare Oberfläche, sowie ein Einfaches
Programmierkonzept, durch die visuelle Programmierung bieten. Er soll den bisherigen
nicht ersetzen, sondern als sinnvolle Ergänzung zu diesem angeboten werden. Hierbei
ist es wichtig, dass der durch den visuellen Editor erzeugte Code in dem bisherigen
Editor dargestellt und bearbeitet werden kann. Außerdem soll schon vorhandener Code
in dem visuellen Editor dargestellt werden können, sofern die entsprechenden
Strukturen zur Anzeige hierfür vorhanden sind.
Ein Ziel des neuen Editors soll es außerdem sein, die Fehleranfälligkeit der Skripte zu
verringern. Dies soll durch eine Limitierung der Befehlssätze auf ein angemessenes
Niveau für das entsprechende Benutzerlevel erreicht werden.
Die visuelle Programmierung ist hier klar vom „IEC 61131-3 Programmiersprachen“ abzugrenzen. Die IEC 61131 ist die einzig weltweit gültige Norm für Programmiersprachen von speicherprogrammierbaren Steuerungen. Sie löste am 1. August 1994 die DIN 19239 ab und definiert die folgenden fünf Sprachen. Anweisungsliste (AWL), Kontaktplan (KOP), Funktionsbausteinsprache (FBS), Ablaufsprache (AS) und Strukturierter Text (ST). Die Sprachen AWL und ST sind rein textbasierte Sprachen und KOP, FBS und AS grafische Sprachen werden aber als Schaltpläne oder Zustandsdiagramme dargestellt, also nicht rein Grafisch mittels Bausteinen, was das Projektteam mit diesem Projekt verwirklichen möchte.

Realisierung:

Das Projekt wir Mittels der IDE Netbeans 8.0.2 unter Java entwickelt. Das Projektor-Tool, für welches wir dieses Plugin entwickeln, wurde ebenfalls auf dieser Plattform entwickelt. Die graphische Oberfläche wurde mit dem integrierten Swing Builder „Matisse“ realisiert.