FlexPlan

  • Kunde: PENTASYS AG
  • Veranstaltung: PROJ
  • Sommersemester 2015
  • Betreuender Professor: Prof. Dr. Schmidt
  • Arbeitsstunden: 1500

Projektteam:

Name: Studiengang:
Erik Weidmann Bachelor Informatik
Jonas Sailer Bachelor Informatik
Alex Heinle Bachelor Informatik
Javad Pour Fathieh Bachelor Informatik
Oliver Kexel Bachelor Informatik

Projektidee:

Ziel des Projekts war es, eine Webanwendung zur Terminplanung zu entwickeln.
Die Webanwendung sollte mindestens die Funktionalitäten von Doodle beinhalten, zudem haben die Auftraggeber noch weitere Funktionalitäten wie z.B. das Festlegen der Mindest -/Maximalteilnehmerzahl gefordert. Wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, soll der Ersteller der Umfrage die Möglichkeit haben, einen Termin zu bestätigen und auch wieder abzusagen. Wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, sollte es eine Warteliste geben, auf die sich weitere Anwender, die an der Umfrage teilnehmen wollen, eintragen können.
Zudem war die Integration von Gruppen in die Anwendung gefordert, sodass man z.B. für die Finanzabteilung eines Unternehmens eine Gruppe erstellen, dieser Gruppe Benutzer zuweisen und alle Teilnehmer dieser Gruppe zu einer Umfrage einladen kann.
Die Anwendung sollte auch noch ein Administrationsinterface bereitstellen, mit dem man die Einstellungen wie z.B. E-Mail Einstellungen ändern kann.
Das Projekt sollte auch als Grundlage für weitere Zusammenarbeit zwischen den Kunden und der FH Bingen dienen.

Realisierung:

Für die Umsetzung des Projekt haben wir von Kundenseite die Vorgabe bekommen die Anwendung mittels Java Enterprise Technologien zu realisieren.

Die Software sollte als Webanwendung gestaltet werden, die auf dem Applikations-Server JBoss Wildfly betrieben wird. Die Oberfläche, die mittels Java Server Faces und darauf aufbauenden Addons wie Primefaces erstellt wurde, bietet so über einen Browser Zugriff auf die Software.
Gemäß dem Vorbild Doodle kann die Software sowohl registriert als auch unregistriert genutzt werden. Mit den Technologien EJB und CDI wurde dafür die Logik implementiert und die Sessions der Webanwendung verwaltet. JAAS wurde eingesetzt um einen gesicherten Login bereitzustellen.

Die in der Software entstandenen Daten für die Umfragen und die Teilnahmen werden mittels Hibernate in eine MySQL Datenbank gespeichert oder von dort geladen.

Während der Implementierung nutzten wir den Continous Integration System Server Jenkins, der mittels einiger weiterer Tool den Quellcode automatisch kompiliert und an den JBoss Server verteilt hat.

Die Qualität des Sourcecode wurde mittels Sonarqube Server analysiert. Zur weiteren Verbesserung wurden JUnit, JMeter und Arquilian Tests geschrieben. Die Oberfläche wurde mittels Selenium getestet.

Anfänglich hatten wir eine längere Einarbeitungsphase in die Technologien, die der Gruppe bis dahin unbekannt waren, und einige Schwierigkeiten in der Einrichtung. Das Projekt konnte letztendlich aber erolgreich und zur Zufriedenheit der Kunden abgeschlossen werden.